Zitrone

So kannst du dir am Morgen schon einen klitzekleinen Gefallen tun

Es hilft beim Abnehmen und macht fit -_
Ein Glas warmes Wasser mit Zitronensaft. Tu dir den Gefallen!

Zitrone

Bähm!

Wenn du das jeden Morgen gleich nach dem Ölziehen trinkst, dann hast du schon viel für deine Gesundheit und dein Wohlbefinden getan.

Ein gesundes Leben kann manchmal ganz schön anstrengend sein:
Gesunde Ernährung, natürlich ausreichend Bewegung, Zeit für Entspannung und richtig guten Schlaf sowie eine lebensfrohe Umgebung schaffen.

Wenn du jetzt der Meinung bist, dass sie lächerlich klein ist…, baue diese gesunde Morgenroutine einfach Schritt für Schritt in dein Leben ein.

Der Trick dabei, wenn du mindestens 66 Tage dieses kleine Ritual praktizierst, dann hast du sehr gute Chancen das dies einfach normal geworden ist und du es vermisst wenn du es mal nicht schaffst.

Die beste Wirkung hat ein grosses Glas mit warmem Wasser, mit einer kleinen Prise Salz und frisch gepressten Zitronensaft. Als Start in den Tag auf nüchternen Magen gleich nach dem Aufstehen hat diese ayurvedische Morgenroutine die Aufgabe das Verdauungsfeuer anzuregen und belastende Schlackstoffe im Verdauungstrakt zu eliminieren sowie wasserlösliche Toxine aus den Geweben zu lösen. Aber dieses Glas Wasser hat noch mehr Vorteile.

-
1. Zitronenwasser hydriert
Es versorgt dich mit der notwendigen Flüssigkeit. Tagsüber und auch gerade nachts verliert unser Körper Flüssigkeit die wir am Morgen wieder zuführen müssen. Die Mineralstoff- und Vitaminmischung aus der Zitrone ist obendrein noch besonders wertvoll.

2. Zitronenwasser fördert die Verdauung
Das lauwarme Zitronenwasser mit einer kleinen Prise Salz, kickt deinen Darm wach und kurbelt somit Verdauung und auch den Stoffwechsel an. Die Säure hilft bei der Proteinverdauung und fördert die Produktion von Gallenflüssigkeit. Die natürliche Fettverbrennung wird angekurbelt, Verdauungsproblemen wie Blähungen und Verstopfung wird somit auf natürliche Weise vorgebeugt.

3. Zitronenwasser entgiftet
Das warme Zitronenwasser kann abgelagerte Giftstoffe leichter abtransportieren. Das bringt dem Körper eine angenehme Erholung und Reinigung.
Dieser Effekt tritt bereits bei einem täglichen Glas warmen Wasser mit Zitronensaft ein. Wesentlich intensiver ist jedoch noch eine Zitronensaft Kur, die man von Zeit zu Zeit in Erwägung ziehen sollte.

4. Zitronenwasser ist eine Bombe für dein Immunsystem
Die Zitrone hat es in sich! Sie liefert dir Kalzium, Kalium, Vitamin C und Pektin. Eisen und Vitamin A machen sie außerdem zu einem hochkonzentrierten Nährstoffpaket mit antibakterieller Wirkung. Der Saft der Zitrone wirkt zudem entzündungshemmend – wichtige Eigenschaften, die dein Immunsystem stärken. Vitamin C ist unentbehrlich für die Verwertung von Eisen im Körper – ein weiterer wichtiger Stoff für unsere Abwehrkräfte.

5. Zitronenwasser macht schlank
Weil die Zitrone entwässert, verdauungsfördernd und entgiftend wirkt, ist das warme Zitronenwasser zu einem unentbehrlichen Bestandteil jedes Abnehmprogrammes geworden. Verwende unbedingt auch die Zitronenschale mit, da diese [Polyphenole] enthält. Diese aktivieren die Gene, die den Fettabbau fördern.

6. Zitronenwasser macht schön
Zitronenwasser kannst du bestens zur Hautpflege verwenden. Zum Beispiel als antibakterielles Gesichtswasser. Vitamin C wirkt sich positiv auf die Haut und das Bindegewebe aus, durch seine regenerative Wirkung funktioniert es wie ein Anti-Aging-Mittel.

7. Haferflocken nach dem Zitronenwasser bie Eisenmangel
Vitamin C (Ascorbinsäure genannt) , hilft deinem Körper bei der Aufnahme von Eisen. Eisen benötigt dein Körper aber für die Blutbildung. Es sorgt für einen guten Stoffwechsel und ein intaktes Immunsystem. Ebenso dafür, dass man wacher und konzentrierter ist. Zudem verhindert Eisen auch Haarausfall oder brüchige Nägel. Ein Frühstück aus Haferflocken, reich an Eisen, welches durch zuvor getrunkenes Zitronenwasser sehr viel besser vom Körper aufgenommen werden kann, empfehlen Experten. Wenn du ein Porridge bevorzugst, dann koche dies traditionell mit Wasser anstatt Milch.

So machst du dein perfektes Zitronenwasser

Achte darauf das das Wasser nicht zu heiß ist. Lass es nachdem aufkochen etwas abkühlen und gieße es erst dann über den frisch gepressten Saft einer Bio Zitrone. Ideal ist eine Wärme von ca. 40 Grad. Ist das Wasser heißer, können Enzyme und Vitamine der Zitrone nicht mehr ihre ganze Wirkung erzielen. Wenn du magst, kannst du dein Wasser nach Geschmack mit Honig süßen. Hier gilt das gleiche wie bei der Zitrone. Zu heiß „bringt den Honig um“. So simpel und trotzdem mit ganz vielen tollen Wirkungen die du noch ergänzen kannst z.Bsp. mit frischem Ingwer :-) Das ideale Mischungsverhältnis musst du jetzt nur noch für dich herausfinden. 1/2 Bio Zitrone auf ca. 0,5 l Wasser kann schon passen! Na dann, gehören Bio Zitronen jetzt auf alle Fälle mit auf deine wöchentliche Einkaufsliste!


Unsere Empfehlung

Die manuelle Handpresse für Limetten, Zitronen und kleine Orangen macht es dir leicht, jeden Tag ein bisschen gesünder zu leben.

>
Scroll to Top