Bereit

Bist du immer noch bereit, aus der aktuellen Situation zu lernen?

Die gefühlte Lage

Okay.
Zugegeben, immer noch eine fast gespenstige Situation im normalen Alltag.
Das Leben wie wir es kennen findet so de facto immer noch nicht richtig statt.
Fast täglich kommen andere Empfehlungen und Zahlen der verantwortlichen Stellen. Und, obwohl sich Deutschland öffnet und aus dem fast Stillstand Modus krabbelt, stimmt gefühlt irgendwas nicht. Das ist die Situation wie sie wohl gerade von vielen Menschen empfunden wird.

Bereit


Für viele Arbeitgeber, Selbstständige und auch Arbeitnehmer ist es sowieso wahrscheinlich die größte Herausforderung seit … „weiß der Geier“ wie lange …
und bestimmt auch für sehr viele Betriebe der absolute SUPERGAU!
Die Folgen sind auf alle Fälle bis jetzt nicht absehbar. Auch, wenn schon einige Betriebe wieder öffnen. Aber, das ist auch gut so! Es muss und wird irgendwie weiter gehen. Wenn wir die geforderten Maßnahmen beachten, auch wenn es unangenehm ist, werden wir uns hoffentlich auf dem Weg der Zuversicht befinden.

Wie gehst du eigentlich mit Rückschlägen um?

Viele Menschen können Rückschläge kaum verkraften. Sie geben spätestens beim ersten großen Problem auf. Wenn du aber bereit bist für deinen gewünschten Erfolg zu kämpfen und täglich etwas dafür zu tun, dann wirst belohnt. Jede Veränderung ist am Anfang natürlich schwer. Wenn sie uns nicht schwerfallen würde, dann wäre es keine echte Veränderung*
Die Transformation ist deshalb schwer, weil sie alte Denkmuster zerstört und auch die Verhaltensweisen komplett auf den Kopf stellt.

Tipps um mit Rückschlägen besser umzugehen

Click to Tweet

1

Als allererstes solltest du die aktuelle Situation akzeptieren.
Das, was du nun tun kannst, ist, die Situation anzunehmen so wie sie zurzeit ist und das momentan Beste aus ihr zu machen.
Je mehr du gegen die Realität angehst und du sie nicht wahrhaben willst, umso mehr Energie wird es dich kosten. Nutze deine Kraft und deine vorhandene Energie sinnvoll und akzeptiere den vermeintlichen Rückschlag.

2

Nach einem Rückschlag Abstand nehmen
Um die Situation sachlich, nüchtern und objektiv zu betrachten, ist es sehr ratsam, dass du die Bewertung der Situation mit Abstand vornimmst.
Geh raus. Fahr weg, oder besprich sie mit deinem besten Freund / Freundin. Meistens sind sie emotional nicht so sehr betroffen und können das Ganze ruhiger und objektiver beurteilen. Das hilft dir weiter.

3


Stell dir die alles entscheidenden Fragen:

1.

Was kann ich aus so einer außergewöhnlichen Situation lernen? 

2.

Was ist Positiv an dieser extremen Situation?

3.

Welchen Vorteil könnte mir diese Veränderung bringen?

4.

Was müsste ich tun, um diese Veränderung richtig zu nutzen?


4

Drehe die Situation ins Positive
Wenn du gefühlte Niederlagen in einen Sieg verwandeln willst, dann darfst du nicht aufgeben. Wer aufgibt, hat schon verloren.
Okay. Alter Hut … Hier kommt jetzt aber deine Disziplin ins Spiel. Mach weiter und bleib dran. Ganz gleich was geschieht. Du musst das Tief überwinden. Es wird sich auf alle Fälle nichts ändern, solange du dich nicht änderst. Falls du in der aktuellen Situation noch immer dieselben Dinge tust, wirst du natürlich auch immer wieder dieselben Ergebnisse erzielen. Also versuche etwas anderes. Es sind sehr oft kleine Stellschrauben, die du drehen solltest, um bessere und vor allem erfolgreichere Ergebnisse zu erreichen.


Fazit:


Das aller Wichtigste ist, dass du dich von diesen Rückschlägen nicht unterkriegen lässt und weitermachst. Wie auch immer dies momentan geht. Sei es im Homeoffice, falls du die Möglichkeit hast, oder auch in der Firma wie immer. Wirklich gescheitert sind die, die aufgeben!




Auch wenn es sich im Moment absolut nicht so anfühlt, vielleicht bringt ja das was uns gerade passiert, auch etwas Gutes.

WER weiß das schon in solch unsicheren Zeiten!

>
Scroll to Top