Mehr Achtsamkeit

By Dirk

Juli 5, 2020


6 Tipps für mehr Zufriedenheit, 

Gesundheit und innere Stärke.

Kennst du diesen Trigger noch schnell etwas tun zu wollen?
Das Frühstück vorbereiten und nebenbei rasch einen Anruf erledigen und während des Gesprächs nebenbei noch die E-Mails zu kontrollieren?
So gehen wir die meiste Zeit unbewusst durch unseren Alltag. Wir sind gehetzt und gestresst. Unser Tag ist bestimmt durch Digitalisierung, ständige Erreichbarkeit, Schnelllebigkeit wachsender Unsicherheit und Mobilität.

Daher ist es wichtig auf sich zu achten, gesund zu bleiben um dann auf den persönlichen Stress Level angemessen zu reagieren. Oder soll ich vielleicht auch sagen:

Mit mehr Achtsamkeit!

Achtsamkeit. Worum geht es?

Bei der Achtsamkeit geht es darum, den Moment in dem du dich gerade befindest zu achten und nicht zu bewerten. Du solltest dich ganz im Hier und Jetzt befinden. Akzeptiere den Moment so wie er ist. Das ist Achtsamkeit. Oder auch Mindfulness genannt.

Achtsamkeit

Baue Achtsamkeit in deinen Alltag ein. 


6 Tipps

Gönn dir deine Auszeit

Plane dir bewusst Stunden in deinen Tag ein, in denen du dich nur mit Dingen beschäftigst, die dir Freude machen und bei denen du auch die Zeit vergessen kannst. Es ist egal, ob du ein besonderes Hobby ausübst oder dich sportlich betätigst. Völlig egal.

Hauptsache du konzentrierst dich auf die eine Sache.

Loslassen

Auch bei der Arbeit musst du loslassen können. Nicht immer wird es so laufen wie du dir das vorgestellt hast. Es gibt immer Dinge, die nicht so laufen wie du dir das vorgestellt hast. Lass einfach mal los und vertraue darauf, dass alles gut wird. Du kannst und musst nicht jeden Kampf gewinnen und immer Recht behalten.

Es ist wichtig, von Zeit zu Zeit langsamer zu werden, 

sich allein zu entfernen und einfach zu sein.

Eileen Caddy // New-Age-Autorin

Smartphone - Freiheit

Lass einfach dein Smartphone beim Essen in der Tasche oder leg es woanders hin. Gönn dir die Zeit, um dich mit deinen mit Menschen zu unterhalten und zwischenmenschliche Beziehungen zu pflegen. Es ist nicht nur unhöflich beim Essen auf dein Smartphone zu schauen und E-Mails zu schicken, sondern es tut dir auch selbst nicht gut. Eine halbe Stunde Handy - Freiheit sollte mindestens drin sein ohne, dass die Welt untergeht.

Klarheit. Mut. Reden.

Jeder Mensch ist irgendwie anders. Du darfst nicht immer davon ausgehen, dass alle verstehen wie du die Dinge siehst oder wie sie sich für dich anfühlen. Du solltest zuhören und den anderen Menschen mitteilen, was dir wichtig ist. Frage nach, wenn du Fragen hast. Vor allen Dingen solltest du den Mut besitzen, die Dinge klar zum Ausdruck zu bringen, die dich beschäftigen oder die dir unangenehm sind.

Sei freundlich. Zu dir.

Du bist nicht perfekt. Niemand ist perfekt. Es ist vollkommen okay, wenn du auch mal einen schlechten Tag hast und etwas nicht schaffst was du dir vorgenommen hast. Das Beste ist, du gehst damit dir selbst ganz offen und selbstbewusst um. Mach dich nicht selbst fertig damit. Wenn du Unterstützung benötigst bei irgendeiner Aufgabe, dann frage andere Menschen und lass dir einfach helfen.

Change it, leave it or love it

Wenn du in Situationen kommst, die dich beunruhigen oder die dir Probleme bereiten, dann gibt es eigentlich drei Wege:
Change it (verändere sofort etwas), leave it (verlasse die unangenehme oder problematische Situation), love it (gebe dich mit der Situation so wie sie ist ab und mache deinen Frieden damit). Vermeide einfach die Dinge, die dich ärgern oder die absoluten Stress verursachen, in die Länge zu ziehen und immer wieder zu thematisieren. Damit tust du dir keinen Gefallen und die Lage wird sich dadurch nicht verbessern.

Wir hoffen, dass du mit diesen sechs Tipps einen Einstieg in das Thema Achtsamkeit in der heutigen Zeit finden kannst. Mit Achtsamkeit kannst du nicht nur entspannen und deinen täglichen Stress ausgleichen, sondern du kannst auch schmerzen, schlechter Stimmung, Angst und Depression vorbeugen.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Wir sind Teilnehmer der Partnerprogramme von Amazon EU, Awin Affiliate-Netzwerk, Adcell und Bellboon. Das bedeutet: In diversen Beiträgen empfehlen wir zum Thema passende Produkte und wir verlinken diese dabei auf die diversen Partnerprogramme. Klickst du auf einen dieser farblich gekennzeichneten – Links und entschließt dich, das Produkt zu kaufen, dann erhalte wir eine kleine Provision um die Kosten für unser Projekt mit zu tragen. Das Produkt wird dadurch für dich nicht teurer. Wir empfehlen nur Produkte, die wir schon benutzt haben und/oder die wir für wertvoll halten. 

*: Partnerlink

>